Frankreich-Schwerpunkt

Förderung von Projekten


Der Frankreich-Schwerpunkt am IZKT kann Projekte, die dem deutsch-französischen Austausch in den Fächern der Fakultäten 1, 9 und 10 dienen, durch eine projektbezogene Förderung unterstützen. Über entsprechende Anträge befindet die Kommission zum Programm "Deutsch-französische Wechselwirkungen" in regelmäßig stattfindenden Sitzungen. Die Projekte müssen zwei der folgenden Kriterien erfüllen:

- innovativ sein,

- in einem Zusammenhang mit Lehrangebot an der Universität Stuttgart stehen,

- eine thematische Nähe zu den Arbeitsschwerpunkten des IZKT aufweisen,

- interdisziplinär ausgerichtet sein,

- gesamtgesellschaftlich relevante Themen behandeln und ein gewisse öffentliche Wirksamkeit erreichen,

- auf wissenschaftliche Nachwuchsförderung abzielen

Sollten Sie Fragen zur Antragstellung haben, so wenden Sie sich bitte an Dr. Felix Heidenreich (siehe Kontakt). Eine Antragsmaske mit den Förderkriterien finden Sie hier >>.

Neu

1918 - 2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...

Soeben erschienen: "Um 1600" - Das neue Lusthaus in Stuttgart und sein architekturgeschichtlicher Kontext

> mehr ...

IZKT initiiert Wissenstransferprojekt an der Universität Stuttgart: "Vom Transit-Raum zum Lebensort. Nachhaltige Quartiersentwicklung im Hospitalviertel. Energie - Mobilität - Lebensqualität"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 25. Oktober 2018 11:00

Markt der Möglichkeiten - Engagieren an der Uni Stuttgart

> mehr ...
Do, 25. Oktober 2018 19:30

Jeffrey Andrew Barash (Amiens): Die Nachgiebigkeit des Gewissens. Überlegungen zum Begriff des Bösen bei Hannah Arendt im deutsch-französischen Kontext

> mehr ...