Frankreich-Schwerpunkt

Förderung von Projekten


Der Frankreich-Schwerpunkt am IZKT kann Projekte, die dem deutsch-französischen Austausch in den Fächern der Fakultäten 1, 9 und 10 dienen, durch eine projektbezogene Förderung unterstützen. Über entsprechende Anträge befindet die Kommission zum Programm "Deutsch-französische Wechselwirkungen" in regelmäßig stattfindenden Sitzungen. Die Projekte müssen zwei der folgenden Kriterien erfüllen:

- innovativ sein,

- in einem Zusammenhang mit Lehrangebot an der Universität Stuttgart stehen,

- eine thematische Nähe zu den Arbeitsschwerpunkten des IZKT aufweisen,

- interdisziplinär ausgerichtet sein,

- gesamtgesellschaftlich relevante Themen behandeln und ein gewisse öffentliche Wirksamkeit erreichen,

- auf wissenschaftliche Nachwuchsförderung abzielen

Sollten Sie Fragen zur Antragstellung haben, so wenden Sie sich bitte an Dr. Felix Heidenreich (siehe Kontakt). Eine Antragsmaske mit den Förderkriterien finden Sie hier >>.

Neu

Podcast Elysée-Festvortrag | Guy Maugis: Ist Frankreich reformierbar? Der Stand der Dinge nach acht Monaten unter Präsident Emmanuel Macron

> mehr ...

Podcast: Dieter Thomä: Störenfriede in der modernen Kultur: Von Thomas Hobbes bis Donald Trump

> mehr ...

Soeben erschienen: Repenser l'architecture en Europe

> mehr ...
Nächste Termine
Mi, 28. Februar 2018 20:00

Lesung und Gespräch: Thomas Macho, Terézia Mora: Das Leben nehmen

> mehr ...
Fr, 02. März 2018 18:00

Italian Design Day 2018 | Dott. Domenico Guzzini: Design to be used and re-used. Das Familienunternehmen Guzzini

> mehr ...