Frankreich-Schwerpunkt

Förderung von Projekten


Der Frankreich-Schwerpunkt am IZKT kann Projekte, die dem deutsch-französischen Austausch in den Fächern der Fakultäten 1, 9 und 10 dienen, durch eine projektbezogene Förderung unterstützen. Über entsprechende Anträge befindet die Kommission zum Programm "Deutsch-französische Wechselwirkungen" in regelmäßig stattfindenden Sitzungen. Die Projekte müssen zwei der folgenden Kriterien erfüllen:

- innovativ sein,

- in einem Zusammenhang mit Lehrangebot an der Universität Stuttgart stehen,

- eine thematische Nähe zu den Arbeitsschwerpunkten des IZKT aufweisen,

- interdisziplinär ausgerichtet sein,

- gesamtgesellschaftlich relevante Themen behandeln und ein gewisse öffentliche Wirksamkeit erreichen,

- auf wissenschaftliche Nachwuchsförderung abzielen

Sollten Sie Fragen zur Antragstellung haben, so wenden Sie sich bitte an Dr. Felix Heidenreich (siehe Kontakt). Eine Antragsmaske mit den Förderkriterien finden Sie hier >>.

Neu

Soeben erschienen: Arbeit - Netz - Identität

> mehr ...

Soeben erschienen: Futurismus. Kunst, Technik, Geschwindigkeit und Innovation zu Beginn des 20. Jahrhunderts

> mehr ...

IZKT am Projekt "Die Wucht der Worte. Vorschläge für einen zivilisierten Diskurs" beteiligt

> mehr ...
Nächste Termine
Di, 25. April 2017 16:00

Nokia-Lectures "Mensch-Technik-Kommunikation"

> mehr ...
Di, 25. April 2017 19:30

Rina Viers: Die sprachlichen Quellen Europas im Nahen Osten: Neue Erkenntnisse aus Frankreich über die Ursprünge des Alphabets

> mehr ...