Abgeschlossene Projekte

< Zur Übersicht

Kulturtheorie und Technikphilosophie

Dass jegliche Kultur technisch geformt ist, in der Geschichte freilich unterschiedlich ausgeprägt nach Maßgabe unterschiedlicher Typen von Real-, Intellektual- und Sozialtechniken, ist Thema technikphilosophischer Reflexionen seit der Antike. Technik als kulturelles Medium theoretischer und praktischer Welterschließung kann daher nicht gegen eine als "geistig" erachtete Kultur ausgespielt werden (Kulturpessimismus), und umgekehrt darf ein Medium nicht als Mittel allseitiger Problemlösung einschließlich der hieraus abgeleiteten Probleme begriffen werden (Technikoptimismus, Technokratie).

Die Projektreihe Technikphilosophie widmete sich der Frage der Medialität des Technischen im (dynamischen) Spannungsfeld zwischen Wissen, Konstruktion, normativer Orientierung und institutionell verfestigten Handlungsmustern in der Absicht, eine technomorphe Technikphilosophie zugunsten einer kulturhermeneutischen Reflexion des Technischen zu überwinden.

Neu

Bildergalerie: Diskussion "Künstliche Intelligenz" im Neuen Schloss mit Theresia Bauer, Philipp Hennig, Cordula Kropp, Michael Resch

> mehr ...

Podcast: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich (22.01.2019)

> mehr ...

Podcast: Ute Frevert: Gefühle und Geschichte

> mehr ...
Nächste Termine
Fr, 20. September 2019 13:00

Symposium SFB1244: Adaptive Hüllen und Strukturen für die gebaute Umwelt von morgen

> mehr ...
Do, 17. Oktober 2019 13:00

Julia Gül Erdogan: Avantgarde der Computernutzung. Hacken in den 80er Jahren oder wie man mit dem Klo online geht

> mehr ...