Veranstaltungen

IZKT am Projekt "Die Wucht der Worte. Vorschläge für einen zivilisierten Diskurs" beteiligt


Das IZKT ist Kooperationspartner des von der Stiftung Geißstraße 7 initiierten Projekts „Die Wucht der Worte. Vorschläge für einen zivilisierten Diskurs“, das am 14.03.2017 mit dem Vortrag von Dr. Daniel-Pascal Zorn „Logik für Demokraten. Stell dir vor, du sollst mit Frauke Petry, Norbert Hofer, Donald Trump und Christoph Blocher diskutieren…“ eröffnet wird. Leider gibt es für diese Veranstaltung keine freien Plätze mehr.** 

Wir freuen uns aber, Sie bei den nachstfolgenden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Anbei finden Sie eine Projektbeschreibung mit vorläufigem Programm >>

Bitte beachten Sie, dass wir wegen begrenzter Anzahl von Sitzplätzen um Anmeldung bitten unter: stiftung@geisstrasse.de


** Zum selben Thema wird Dr. Daniel-Pascal Zorn aber zusätzlich am 1.6.2017 um 19 Uhr im Hospitalhof sprechen:

Do 01.06.17, 19:00 – 21:00 Uhr
Logik für Demokraten
Eine Anleitung zum Umgang mit populistischen Argumentationen

Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Mit:
Dr. Daniel-Pascal Zorn | Kolumnist und Sachbuchautor
Studium der Philosophie, Geschichte und Komparatistik.
Forschungsschwerpunkte: Argumentationstheorie und Philosophiedidaktik.

Weitere Informationen: https://www.torial.com/daniel-pascal.zorn

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €
Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68 -150
Keine Anmeldung erforderlich
Neu

Podcast: Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Sandra Ferracuti

> mehr ...

Gewinner-Story aus SQ-Workshop veröffentlicht

> mehr ...

Universität Stuttgart erhält Förderung für das vom IZKT konzipierte Projekt "Eine Uni - ein Buch"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 23. Mai 2019 - Sa, 25. Mai 2019

Tagung: Technologien der Emotionalisierung. Gefühle in technisierten Lebens- und Arbeitswelten. Interdisziplinäre Perspektiven

> mehr ...
Do, 23. Mai 2019 19:30

Ute Frevert: Gefühle und Geschichte. Gleichzeitig Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19"

> mehr ...