Veranstaltungen

Begleitprogramm zur Ringvorlesung "Licht Fasziniert"


Wir verlosen Eintrittskarten für Führungen in der Universität Stuttgart, der Staatsgalerie Stuttgart, dem Linden-Museum sowie der Stadtbibliothek Stuttgart. Gewinner sind die Ersten, die sich unter anmeldungen@izkt.uni-stuttgart.de registrieren.

1. Offene Labortüren

Prof. Dr.-Ing. Norbert Frühauf, Leiter des Institut für Großflächige Mikroelektronik der Universität Stuttgart führt Sie durch ein in Europa einmaliges Universitätslabor. Hier bekommen Sie Einblicke in die faszinierenden Forschungen zu Flachbildschirmen mit Flüssigkristallen und organischen lichtemittierenden Dioden (OELDs).
Termin: 16.11.2015, 17.30 Uhr. Institut für Großflächige Mikroelektronik, Allmandring 3B.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

2. Kunst trifft Wissenschaft

Über die Jahrhunderte haben sich bildende Künstler mit Licht in unterschiedlichen Erscheinungsformen befasst. In der Dialogführung „Licht fasziniert Künstler und Betrachter“ werden Dr. Marc Scheffler vom 1. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart und die Kunsthistorikerin Tanja Mühlbrett anhand von Beispielen aus der Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart verschiedene physikalische Lichtphänomene und ihre Bedeutung für die Wirkung von Kunstwerken erläutern.
Termin: 14.01.2016, Staatsgalerie Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 30-32, 18.30 Uhr
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

3. Stuttgart bei Nacht

Im Anschluss an seinen Vortrag „Verteidigung der Nacht“ führt Dr. Matthias Engel in einem „Beleuchtungsgang“ auf und um die Stadtbibliothek.
Termin: 18.01.2016, Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänderplatz 1, 20.15 Uhr
Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt

4. Licht und Schatten – Die Welt des Schattentheaters

Dr. Annette Krämer, Referentin für den Islamischen Orient und Kuratorin der Ausstellung „Die Welt des Schattentheaters“ im Linden-Museum Stuttgart führt exklusiv durch die neue Ausstellung. Eine einzigartige Sammlung von Schattentheater-Figuren, zum Teil noch nie zuvor ausgestellt, beleben die weltweite, jahrhundertealte Faszination des Licht- und Schattenspiels.
Termin: 27.01.2016, 16.00 Uhr, Linden-Museum Stuttgart, Hegelplatz 1.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.


Veranstaltung des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart und der Stadtbibliothek Stuttgart.

Wir danken allen Kooperationspartnern:
DVA-Stiftung, SCoPE, Linden-Museum, Staatsgalerie

Kontakt:
elke.uhl@izkt.uni-stuttgart.de

Neu

Bildergalerie: Diskussion "Künstliche Intelligenz" im Neuen Schloss mit Theresia Bauer, Philipp Hennig, Cordula Kropp, Michael Resch

> mehr ...

Podcast: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich (22.01.2019)

> mehr ...

Podcast: Ute Frevert: Gefühle und Geschichte

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 17. Oktober 2019 13:00

Julia Gül Erdogan: Hackerkultur in Deutschland

> mehr ...
Di, 05. November 2019 19:30

Birgit Wagner: Tahiti, ein französischer Traum. Bougainville, Diderot und die "francophonie océanienne"

> mehr ...