Veranstaltungen

1918 - 2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs


Auf Initiative des IZKT, des Institut français Stuttgart, des Evang. Bildungswerks Hospitalhof und mit Unterstützung der Landeshauptstadt Stuttgart konnten wir die Aktivitäten von 20 Institutionen der Stadt, die an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren erinnern, bündeln und als gemeinsames Suttgarter Programm "1918-2018" präsentieren.

Überblick über das Programm unter: www.1918-2018-stuttgart.de.

Das IZKT trägt mit drei u.a. von der Robert Bosch Stiftung mit Mittlen der DVA-Stiftung geförderten Veranstaltungen zu diesem Programm bei.


1918_2018_plakat_web

Neu

Podcast: Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Sandra Ferracuti

> mehr ...

Gewinner-Story aus SQ-Workshop veröffentlicht

> mehr ...

Universität Stuttgart erhält Förderung für das vom IZKT konzipierte Projekt "Eine Uni - ein Buch"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 23. Mai 2019 - Sa, 25. Mai 2019

Tagung: Technologien der Emotionalisierung. Gefühle in technisierten Lebens- und Arbeitswelten. Interdisziplinäre Perspektiven

> mehr ...
Do, 23. Mai 2019 19:30

Ute Frevert: Gefühle und Geschichte. Gleichzeitig Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19"

> mehr ...