Veranstaltungen


Mi, 17. Oktober 2018 19:30

Prof. Ryosuke Ohashi (Kyoto): Inwieweit gibt es in der Philosophie "West" und "Ost“?

Stadtbibliothek Stuttgart, Café Lesbar

Die Erfahrung der Übersetzung macht die Schwierigkeiten des interkulturellen Verstehens deutlich. Auf dem Weg von einer zu einer anderen Sprache drohen Kontext und Konnotationen verloren zu gehen. Besonders deutlich wird dies im japanisch-deutschen Austausch, zwischen zwei sehr verschiedenen Sprachen und Traditionen. Ryosuke Ohashi gehört zu den bedeutendsten Gegenwartsphilosophen Japans. Seit vielen Jahren hat er den Austausch mit Deutschland geprägt und wesentlich bereichert. Seine Arbeiten zur Phänomenologie und Ästhetik haben weltweit Aufmerksamkeit gefunden. Im Juli 1990 wurde er mit dem Philipp Franz von Siebold-Preis ausgezeichnet und im März 1996 erhielt er die Humboldt-Medaille. In seinem Vortrag wird er der Frage nachgehen, was es bedeutet auf Japanisch oder Deutsch zu denken.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stadtbibliothek Stuttgart und der Berthold Leibinger Stiftung. 


Neu

Podcast: Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Sandra Ferracuti

> mehr ...

Gewinner-Story aus SQ-Workshop veröffentlicht

> mehr ...

Universität Stuttgart erhält Förderung für das vom IZKT konzipierte Projekt "Eine Uni - ein Buch"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 23. Mai 2019 - Sa, 25. Mai 2019

Tagung: Technologien der Emotionalisierung. Gefühle in technisierten Lebens- und Arbeitswelten. Interdisziplinäre Perspektiven

> mehr ...
Do, 23. Mai 2019 19:30

Ute Frevert: Gefühle und Geschichte. Gleichzeitig Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19"

> mehr ...