Veranstaltungen


Do, 08. Februar 2007 20:00

Philipp Sarasin (Zürich): Foucault mit Darwin

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2

Philipp Sarasin ist Professor für Neuere Allgemeine Geschichte an der Universität Zürich. Er forscht im Bereich der Körpergeschichte, Geschichte der Sexualität, Biopolitik und Theorie und Methodik der Geschichtswissenschaften.

Michel Foucault hat bekanntlich die Philosophie Hegels und damit die Dialektik zurückgewiesen. Doch an wen lehnte sich seine alternative Philosophie der Geschichte und der Machtanalytik an? An Nietzsche, zweifellos, aber Foucault las Nietzsche zu einem guten Stück von Darwin her: Darwin fungiert in Foucaults Denken als die stärkste Absicherung gegen die Fallstricke der Dialektik. Was das heißt, bleibt zu diskutieren. 

Vortrag in der Reihe "Kulturtheorien" in Kooperation mit der Breuninger-Stiftung Stuttgart.

PODCAST des Vortrags >> 


Neu

Podcast: Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Sandra Ferracuti

> mehr ...

Gewinner-Story aus SQ-Workshop veröffentlicht

> mehr ...

Universität Stuttgart erhält Förderung für das vom IZKT konzipierte Projekt "Eine Uni - ein Buch"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 23. Mai 2019 - Sa, 25. Mai 2019

Tagung: Technologien der Emotionalisierung. Gefühle in technisierten Lebens- und Arbeitswelten. Interdisziplinäre Perspektiven

> mehr ...
Do, 23. Mai 2019 19:30

Ute Frevert: Gefühle und Geschichte. Gleichzeitig Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19"

> mehr ...