Veranstaltungen


Do, 25. Oktober 2012 19:30

Öffentlicher Eröffnungsvortrag des Graduiertenkolloquiums. Alain Ehrenberg: Individualismus – Ideologie oder Errungenschaft der Moderne?

Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart

In Zeiten, in denen der Klimawandel das Ideal der expressiven Selbstverwirklichung durch äußere Beschränkungen in Frage stellt, lohnt eine erneute Diskussion über Herkunft und Zukunft des modernen Individualismus. Stellt der Individualismus der Gegenwart tatsächlich einen Irrweg dar oder ist er Ausdruck einer historisch tief in der europäischen Geistesgeschichte verwurzelten Sakralisierung der Person? Als Auftakt zum deutsch-französischen Graduierten-Colloquium 2012 wird der durch sein Buch „Das erschöpfte Selbst“ bekannt gewordene Soziologe Alain Ehrenberg seine Analyse zeitgenössischer Formen der Individualisierung vorstellen.

Der Vortrag bildet den Auftakt zu dem Deutsch-französischen Graduierten-Colloquium 2012.
Vortrag auf Französisch mit Übersetzungshilfe.
Die Veranstaltung wird von der DVA-Stiftung gefördert.
Neu

Artikel aus IZKT-Workshop in der Zeitschrift "Science" (15.03.2019): Dryzek/Bächtiger/Chambers et al., The Crisis of Democracy and the Science of Deliberation

> mehr ...

Podcast: Maarten Hajer, Lust auf Zukunft: Städte nachhaltig denken

> mehr ...

Podcast: Jean-Luc Nancy / Winfried Kretschmann: 1918-2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 25. April 2019 - So, 28. April 2019

SQ-Workshop "Stuttgarts Auto-Biografie. Mensch - Mobilität - Stadtraum"

> mehr ...
Mo, 29. April 2019 19:30

Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Inés de Castro

> mehr ...