Veranstaltungen


So, 06. Mai 2012 18:00

Sylvie Strudel und Oscar W. Gabriel: Die Republik hat gewählt! Eine Analyse der französischen Präsidentschaftswahlen

Literaturhaus Stuttgart , Breitscheidstr. 4 (Bosch-Areal)

Das Institut français und das französische Konsulat laden in Kooperation mit dem DFI Ludwigsburg und dem IZKT der Universität Stuttgart zu einem Wahlabend anlässlich der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich ein.


***  Im Rahmen der offiziellen Wahlfeier des französischen Generalkonsulats  ***

Ab 18.30 Uhr finden sich drei Spezialisten für politische Fragen in Frankreich und Deutschland zu einer Podiumsdiskussion ein: Sylvie Strudel, Politikwissenschaftlerin und Lehrbeauftragte an der Universität Lille und am IEP Lille, Oscar W. Gabriel, Leiter der Abteilung für Politische Systeme und Politische Soziologie an der Universität Stuttgart, sowie Dominik Grillmayer, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutsch-Französischen Instituts in Ludwigsburg (Moderation). 

Im Anschluss an ein kulinarisches und musikalisches Intermezzo werden sie gegen 20 Uhr die Ergebnisse der ersten Hochrechnungen kommentieren.

Eintritt frei

In französischer und deutscher Sprache.


Anmeldung im Institut français erforderlich unter: 

Tel.: 0711-23925-13

E-Mail: info.stuttgart@institutfrancais.de

Veranstalter: Institut français in Zusammenarbeit mit dem DFI Ludwigsburg und dem IZKT der Universität Stuttgart.

Die Veranstaltung wird von der DVA-Stiftung gefördert.


Neu

Felix Heidenreich: Erster Inhaber des Manfred-Rommel-Stipendiums

> mehr ...

Soeben erschienen: Max Bense. Weltprogrammierung

> mehr ...

1918 - 2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...
Nächste Termine
Mo, 21. Januar 2019 19:30

Vom Literaturklassiker zur Graphic Novel - Podiumsdiskussion mit Christophe Gaultier, Comic-Texter und -Zeichner

> mehr ...
Di, 22. Januar 2019 19:30

Elysée-Festvortrag: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich

> mehr ...