Veranstaltungen


Di, 08. November 2011 19:30

Gérard Noiriel (Paris, EHESS): Ist die nationale Identität ein sinnvoller Begriff, um das Zusammenleben zu bezeichnen?

Stadtbibliothek, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart 

Das soziale Zusammenleben scheint in Deutschland und Frankreich gleichermaßen in einer Krise: Individualisierung, Gewalt im öffentlichen Raum und die Aufspaltung der Gesellschaft in kulturelle Sondermilieus drohen das Ideal vom Zusammenleben im emphatischen Sinne zu verdrängen. Immer wieder wird ein Rückgriff auf die nationale Identität als Gegenmittel angeboten. 

Doch kann dieses Konzept unter den Bedingungen der Gegenwart zu einer Wiederentdeckung des Zusammenlebens beitragen? Der Historiker und Forschungsdirektor der EHESS Gérard Noiriel ging dieser Frage nach und stellte seine eigene Konzeption sozialer Integration zur Diskussion.

Der Vortrag war zugleich Teil des Projekts „Redécouvrir la cité: die Zukunft des Zusammenlebens“ in Zusammenarbeit mit dem Institut français Stuttgart. 

Die Veranstaltung wurde von der DVA-Stiftung gefördert.
In französischer Sprache mit Übersetzungshilfe

Neu

Podcast: Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Sandra Ferracuti

> mehr ...

Gewinner-Story aus SQ-Workshop veröffentlicht

> mehr ...

Universität Stuttgart erhält Förderung für das vom IZKT konzipierte Projekt "Eine Uni - ein Buch"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 23. Mai 2019 - Sa, 25. Mai 2019

Tagung: Technologien der Emotionalisierung. Gefühle in technisierten Lebens- und Arbeitswelten. Interdisziplinäre Perspektiven

> mehr ...
Do, 23. Mai 2019 19:30

Ute Frevert: Gefühle und Geschichte. Gleichzeitig Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19"

> mehr ...