Veranstaltungen


Mi, 08. Juni 2011 19:30

Mohamed Ali Elhaou (Strasbourg): Die Demokratiebewegung in Tunesien: Hintergründe und Perspektiven

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2, Max-Bense-Saal

Die Demokratiebewegung in Tunesien löste eine Kettenreaktion in der arabischen Welt aus. Der Wunsch nach Freiheit und Demokratie wird nun in vielen Diktaturen des Nahen Ostens offen formuliert. Doch was genau geschieht in Tunesien? Wer sind die Oppositionellen und was wünschen sie?

Mohamed Ali Elhaou, der sich als Medienwissenschaftler eingehend mit der Rhetorik des tunesischen Despoten Ben Ali beschäftigte, lieferte eine Analyse der aktuellen Entwicklungen aus erster Hand. Dabei standen die Wechselwirkungen zwischen der tunesischen Demokratiebewegung und Frankreich im Zentrum.

Veranstaltung auf Französisch mit Übersetzungshilfe.
Die Veranstaltung wurde von der DVA-Stiftung gefördert.

Neu

Bildergalerie: Diskussion "Künstliche Intelligenz" im Neuen Schloss mit Theresia Bauer, Philipp Hennig, Cordula Kropp, Michael Resch

> mehr ...

Podcast: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich (22.01.2019)

> mehr ...

Podcast: Ute Frevert: Gefühle und Geschichte

> mehr ...