Veranstaltungen


Di, 22. Januar 2008 19:30

Michel Espagne (Paris): Wie schreibt man ein kulturhistorisches Wörterbuch? Ein Beitrag zum deutsch-französischen Kulturtransfer

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2, Max-Bense-Saal

Michel Espagne studierte Germanistik, Anthropologie und Kulturwissenschaften in Paris, Tübingen und Köln. Er promovierte 1977 und habilitierte 1985. Er ist Professor der Ecole Normale Supérieure (ENS) in Paris und an der Universität Paris 8. Seit 1989 ist er "directeur de recherche" am Centre national de la recherche scientifique (CNRS) in Paris. Forschungsschwerpunkte von Michel Espagne sind u.a. die deutsch-französischen Kulturbeziehungen im 18. und 19. Jahrhundert und die dortigen Prozesse des Kulturtransfers.

Wie kann man vor dem Horizont der europäischen Integration die einzelnen europäischen Kultur- und Sprachgebiete mit dem methodischen Werkzeug der Transferforschung erfassen? Wie lässt sich eine deutsche Kulturgeschichte für das übrige Europa gestalten und von der Innenperspektive unterscheiden?

Ausgehend von der Arbeit am "Dictionnaire du monde germanique" (Paris 2007) erörtrete der Vortrag die Schwierigkeiten, mit denen die Herausgeber bei der Definition einer deutschsprachigen Kulturwelt unter der Perspektive der Nachbarländer konfrontiert wurden. 

Der Vortrag wurde organisiert anlässlich des 45. Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrages über die deutsch-französische Freundschaft. Weitere Veranstaltungen der Elysée-Vortragsreihe finden Sie hier >>



Programm:


Begrüßung
Prof. Dr. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart

Grußwort
Christian Dumon, Französischer Generalkonsul 

Einführung
Dr. Erika Mursa, Beauftragte der DVA-Stiftung 

Vortrag
Prof. Dr. Michel Espagne
Wie schreibt man ein kulturhistorisches Wörterbuch?

Empfang


Die Veranstaltung wurde von der DVA-Stiftung gefördert.

Neu

Bildergalerie: Diskussion "Künstliche Intelligenz" im Neuen Schloss mit Theresia Bauer, Philipp Hennig, Cordula Kropp, Michael Resch

> mehr ...

Podcast: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich (22.01.2019)

> mehr ...

Podcast: Ute Frevert: Gefühle und Geschichte

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 17. Oktober 2019 13:00

Julia Gül Erdogan: Hackerkultur in Deutschland

> mehr ...
Di, 05. November 2019 19:30

Birgit Wagner: Tahiti, ein französischer Traum. Bougainville, Diderot und die "francophonie océanienne"

> mehr ...