Veranstaltungen


Mi, 30. Juni 2010 20:00

Barbara Vinken (LMU-München): Flaubert und die Moderne

Literaturhaus Stuttgart , Breitscheidstr. 4, Bosch-Areal

Flauberts Werk sperrt sich gegen eine abschließende Deutung. Zwar Flaubert greift die großen Themen seiner Zeit auf, die Frage nach dem Status des Subjekts und dem Sinn- der Geschichte, doch lässt er sich keinem weltanschaulichen Lager zuordnen. Vielmehr eröffnet er durch seine außergewöhnliche Bearbeitung dieser Themen (gänzlich) neue Wege, die sich bis zu ganz unterschiedlichen Autoren des 20. Jahrhunderts nachverfolgen lassen. Barbara Vinken wird bei einem Podiumsgespräch mit Lesung ihr neues Buch „Flaubert – durchkreuzte Moderne“ vorstellen. Der große Klassiker wird sich so in einem neuen Licht zeigen, das die Faszination verständlich macht, die bis heute von seinem Werk ausgeht. 

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Themenschwerpunkts „Lire et relire les classiques“ der Reihe Deutsch-französische Wechselwirkungen statt. Die Veranstaltung wird von der DVA-Stiftung gefördert und in Kooperation mit dem Literaturhaus veranstaltet.

Konzeption: Françoise Joly, Felix Heidenreich.

Neu

Artikel aus IZKT-Workshop in der Zeitschrift "Science" (15.03.2019): Dryzek/Bächtiger/Chambers et al., The Crisis of Democracy and the Science of Deliberation

> mehr ...

Podcast: Maarten Hajer, Lust auf Zukunft: Städte nachhaltig denken

> mehr ...

Podcast: Jean-Luc Nancy / Winfried Kretschmann: 1918-2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 25. April 2019 - So, 28. April 2019

SQ-Workshop "Stuttgarts Auto-Biografie. Mensch - Mobilität - Stadtraum"

> mehr ...
Mo, 29. April 2019 19:30

Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Inés de Castro

> mehr ...