Veranstaltungen


Mi, 07. Juli 2004 19:30

Robert Muchembled (Université Paris VIII) "Au malheur des dames. Transgressions féminines et châtiments en France au XVIe siècle"

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2, Max-Bense-Saal

Vom Unglück und unterdrückten Leidenschaften

Zur Zeit der Herausbildung frühneuzeitlicher Affektkontrolle im Frankreich des 18. Jahrhunderts wurden die Leidenschaften zunehmend unterdrückt. Dennoch blieb die Liebe das Refugium leidenschaftlichen Lebens. Prof. Robert Muchembled von der Université Paris VIII ging in seinem Vortrag „Au malheur des dames. Transgressions féminines et chatiments en France au XVIe siècle“  solchen Fragen nach. Muchembled hat mit seinen Schriften, darunter seinem Buch „Passions des femmes au temps de la reine Margot“,  zur Geschichte der Ideen von der Lebensführung oder der Gefühle in Frankreich wichtige Beiträge geleistet. Veranstalter war der Frankreich Schwerpunkt am Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Abteilung Romanische Literaturen I des Instituts für Literaturwissenschaft und der DVA-Stiftung. Der Vortrag fand in französischer Sprache mit Übersetzungshilfe statt.

Neu

Felix Heidenreich: Erster Inhaber des Manfred-Rommel-Stipendiums

> mehr ...

Soeben erschienen: Max Bense. Weltprogrammierung

> mehr ...

1918 - 2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...
Nächste Termine
Mo, 21. Januar 2019 19:30

Vom Literaturklassiker zur Graphic Novel - Podiumsdiskussion mit Christophe Gaultier, Comic-Texter und -Zeichner

> mehr ...
Di, 22. Januar 2019 19:30

Elysée-Festvortrag: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich

> mehr ...