Veranstaltungen


Mi, 07. Juli 2004 19:30

Robert Muchembled (Université Paris VIII) "Au malheur des dames. Transgressions féminines et châtiments en France au XVIe siècle"

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2, Max-Bense-Saal

Vom Unglück und unterdrückten Leidenschaften

Zur Zeit der Herausbildung frühneuzeitlicher Affektkontrolle im Frankreich des 18. Jahrhunderts wurden die Leidenschaften zunehmend unterdrückt. Dennoch blieb die Liebe das Refugium leidenschaftlichen Lebens. Prof. Robert Muchembled von der Université Paris VIII ging in seinem Vortrag „Au malheur des dames. Transgressions féminines et chatiments en France au XVIe siècle“  solchen Fragen nach. Muchembled hat mit seinen Schriften, darunter seinem Buch „Passions des femmes au temps de la reine Margot“,  zur Geschichte der Ideen von der Lebensführung oder der Gefühle in Frankreich wichtige Beiträge geleistet. Veranstalter war der Frankreich Schwerpunkt am Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Abteilung Romanische Literaturen I des Instituts für Literaturwissenschaft und der DVA-Stiftung. Der Vortrag fand in französischer Sprache mit Übersetzungshilfe statt.

Neu

Artikel aus IZKT-Workshop in der Zeitschrift "Science" (15.03.2019): Dryzek/Bächtiger/Chambers et al., The Crisis of Democracy and the Science of Deliberation

> mehr ...

Podcast: Maarten Hajer, Lust auf Zukunft: Städte nachhaltig denken

> mehr ...

Podcast: Jean-Luc Nancy / Winfried Kretschmann: 1918-2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 25. April 2019 - So, 28. April 2019

SQ-Workshop "Stuttgarts Auto-Biografie. Mensch - Mobilität - Stadtraum"

> mehr ...
Mo, 29. April 2019 19:30

Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Inés de Castro

> mehr ...