Veranstaltungen


Mi, 17. Juni 2009 19:30

Chantal Metzger: Das französische Kolonialreich in der Strategie des NS-Regimes

Stadtbücherei Stuttgart

Der Erste Weltkrieg machte aus dem Deutschen Reich ein Land ohne Kolonien.  Dieser Verlust wurde von Eliten aus Wirtschaft, Militär und Politik gleichermaßen als verheerend eingeschätzt. Obwohl sich Hitler wenig für die Kolonien als solche interessierte, war seine Politik von kolonialistischen Denkmustern durchzogen. Auf der Grundlage neu erschlossener Quellen wird der Vortrag nachzeichnen, welche Rolle die französischen Kolonien in der Strategie des NS-Regimes gegenüber Frankreich spielten. Damit erscheint die Diplomatie des „Dritten Reiches“ insgesamt in einem neuen Licht.

Vortrag in französischer Sprache mit Übersetzungshilfe.

Die Veranstaltung wird von der DVA-Stiftung gefördert.


Neu

Soeben erschienen: Max Bense. Weltprogrammierung

> mehr ...

1918 - 2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...

IZKT initiiert Wissenstransferprojekt an der Universität Stuttgart: "Vom Transit-Raum zum Lebensort. Nachhaltige Quartiersentwicklung im Hospitalviertel. Energie - Mobilität - Lebensqualität"

> mehr ...
Nächste Termine
Mo, 21. Januar 2019 19:30

Vom Literaturklassiker zur Graphic Novel - Podiumsdiskussion mit Christophe Gaultier, Comic-Texter und -Zeichner

> mehr ...
Di, 22. Januar 2019 19:30

Elysée-Festvortrag: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich

> mehr ...