Veranstaltungen


Do, 15. März 2018 19:30

Eröffnung der Ausstellung "Bilder der Revolte"

Institut français, Schloßstr. 1, 70174 Stuttgart

Die Ausstellung präsentiert Plakate der 68er-Bewegung aus den Sammlungen der Bibliothèque nationale et universitaire (BNU) Straßburg und der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart. Die Proteste, die vor 50 Jahren Deutschland und Frankreich bewegten, hatten vieles gemeinsam: Revolte gegen die Autoritäten, Kritik am Kapitalismus, an der Medienzensur sowie am Vietnamkrieg und nicht zuletzt den Kampf um die sexuelle Befreiung. Den Plakaten des Jahres 1968 stehen in der Ausstellung Bilder zu aktuellen Protesten des aus Grenoble stammenden Künstlers Johann Rivat gegenüber. Rivat war zuletzt Stipendiat des Austauschprogramms für bildende Künstler zwischen dem Land Baden-Württemberg und der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Konfrontation der beiden Protestkulturen verweist auf Parallelen und Entwicklungen in den zwei Nachbarländern.

Ausstellungsdauer:

16. März bis 1. Juni 2018

Öffnungszeiten:
Di–Do 14–18 Uhr und Fr 10–16 Uhr,

Eintritt frei, Führungen auf Anfrage

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts "Le Sens de la Révolte/Der Sinn der Revolte, Mai 68 heute" statt. Ein gemeinsames Projekt des Frankreich-Schwerpunktes des IZKT der Universität Stuttgart und des Institut français Stuttgart.
Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung aus Mitteln der DVA-Stiftung gefördert.

Neu

Bildergalerie: Diskussion "Künstliche Intelligenz" im Neuen Schloss mit Theresia Bauer, Philipp Hennig, Cordula Kropp, Michael Resch

> mehr ...

Podcast: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich (22.01.2019)

> mehr ...

Podcast: Ute Frevert: Gefühle und Geschichte

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 17. Oktober 2019 13:00

Julia Gül Erdogan: Hackerkultur in Deutschland

> mehr ...
Di, 05. November 2019 19:30

Birgit Wagner: Tahiti, ein französischer Traum. Bougainville, Diderot und die "francophonie océanienne"

> mehr ...