Veranstaltungen


Mo, 22. Januar 2007 19:30

Luc Ferry: Philosophie allemande, Philosophie française - Pourquoi nous sommes tous des philosophes allemands?

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauerstr. 2

Luc Ferry studierte Politikwissenschaft und Philosophie und lehrte an der Universität Paris VI. Von 2002 bis 2004 war er Bildungsminister im Kabinett von Jean-Pierre Raffarin. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen gehören eine berühmte Kritik an Nietzsche, Arbeiten über Heidegger, zur Ästhetik, Anthropologie und praktischen Philosophie, für die er zahlreiche Preise und Ehrungen erhielt. 

Der Vortrag wurde organisiert anlässlich des 44. Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrages über die deutsch-französische Freundschaft. Weitere Veranstaltungen der Elysée-Vortragsreihe finden Sie hier >>


Programm:

Begrüßung
Dr. Peter Theiner, Geschäftsführer der DVA-Stiftung 

Grußwort
Christian Dumon, Französischer Generalkonsul 

Einführung
Prof. Dr. Georg Maag, IZKT 

Vortrag
Prof. Dr. Luc Ferry
Philosophie, ancien ministre
Philosophie allemande, Philosophie française - Pourquoi nous sommes tous des philosophes allemands?

Empfang

Neu

Artikel aus IZKT-Workshop in der Zeitschrift "Science" (15.03.2019): Dryzek/Bächtiger/Chambers et al., The Crisis of Democracy and the Science of Deliberation

> mehr ...

Podcast: Maarten Hajer, Lust auf Zukunft: Städte nachhaltig denken

> mehr ...

Podcast: Jean-Luc Nancy / Winfried Kretschmann: 1918-2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 25. April 2019 - So, 28. April 2019

SQ-Workshop "Stuttgarts Auto-Biografie. Mensch - Mobilität - Stadtraum"

> mehr ...
Mo, 29. April 2019 19:30

Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Inés de Castro

> mehr ...