Veranstaltungen


Mi, 30. November 2011 19:00

Gespräche mit dem Schriftsteller Marco Malvaldi: Odore di Chiuso

Universitätsbibliothek, Holzgartenstr. 16, Stuttgart

Der Schriftsteller Marco Malvaldi (*1974 in Pisa) stellte seinen neuesten Roman “Odore di chiuso” vor, einen Krimi, welcher im 19. Jahrhundert angesiedelt ist: das Schloss, die Delikte, der dekadente Adel, der Butler sowie ein bemerkenswerter Italiener, der große Literat, Gourmet und Naturwissenschaftler Pellegrino Artusi bilden den Schauplatz des Verbrechens. 

Ausgerechnet dem schnauzbärtigen Koch gelingt es, mit seinem Scharfsinn den Schuldigen des kaltblütigen Mordes in der Villa des Barons Bonaiuti zu entlarven.
Der Versuch der Wiederentdeckung der Figur und des Werkes des großen Freundes der italienischen Küche. In der Romagna geboren, später in Florenz lebend, hat Artusi nur 30 Jahre nach der italienischen Einigung die verschiedenen regionalen Küchen gesammelt und eine typisch italienische Synthese geschaffen. Sein Werk „Scienza in cucina“ war ein echter Bestseller und war für die Entwicklung einer nationalen Sprache mitbestimmend, damit mit dem Werk Manzonis gleichbedeutend.

Einführung: Dott.ssa Simonetta Puleio
Veranstaltung in italienischer Sprache

Veranstaltet von: Associazione Emilia Romagna in Stuttgart e.V.

In Zusammenarbeit mit: Italienzentrum Stuttgart, Italienisches Kulturinstitut Stuttgart


izktlogo

IZ und IKI



Neu

Podcast: Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Sandra Ferracuti

> mehr ...

Gewinner-Story aus SQ-Workshop veröffentlicht

> mehr ...

Universität Stuttgart erhält Förderung für das vom IZKT konzipierte Projekt "Eine Uni - ein Buch"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 23. Mai 2019 - Sa, 25. Mai 2019

Tagung: Technologien der Emotionalisierung. Gefühle in technisierten Lebens- und Arbeitswelten. Interdisziplinäre Perspektiven

> mehr ...
Do, 23. Mai 2019 19:30

Ute Frevert: Gefühle und Geschichte. Gleichzeitig Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19"

> mehr ...