Veranstaltungen


Mi, 15. November 2017 10:00

Tagung/convegno: Graphic novels in Italien - zwischen Fiktion und Realität

Universitätsbibliothek, Holzgartenstraße 16

Auf dem Literaturmarkt boomt seit einiger Zeit ein Genre: die Graphic Novel, welche sich als all-age-Literatur großer Beliebtheit erfreut. Autoren, wie etwa Zerocalcare, haben inzwischen auch eine deutsche Leserschaft. Doch es gibt noch viel zu entdecken. Die Veranstaltung beleuchtet dieses literarisch-künstlerische Genre in seinen verschiedenen Facetten: sowohl durch wissenschaftliche Vorträge, als auch in Form von Werkstattgesprächen mit italienischen Zeichnern und Verlegern. 

PROGRAMM


10.00 Uhr
Begrüßung
Adriana Cuffaro (IIC Stoccarda) Georg Maag (Uni Stuttgart) Luca Viglialoro (Uni Düsseldorf)

10.30 Uhr
Eröffnungsvortrag
Daniele Barbieri
Graphic novel e racconto seriale

11.15 Uhr
Luca Farulli
Riconfigurazioni sensoriali e metropoli. Alle origini della verbovisione contemporanea: Pittura Fotografia Film di László Moholy-Nagy

12.00 Uhr
Susanne Brandt
Geschichte ohne Fußnoten – wie viele Quellen und Forschung stecken in einem Comic?

13.00 Uhr
Mittagspause

14.30 Uhr
Federico Zaghis
Il BeccoGiallo, pillole di giornalismo disegnato

15.15 Uhr
Diego Marani
Un modo molto soggettivo di raccontare una storia: il giornalismo a fumetti in Italia

16.00 Uhr
Elettra Stamboulis/ Gianluca Costantini
Il diario segreto di Pasolini

16.45 Uhr
Giuseppe Capoano/ Francesco Vizza
Luigi Lilio. Il dominio del tempo

20.00 Uhr
Abendessen

Parallel dazu:
Präsentation der neu erscheinenden Übersetzung ins Italienische von:
Steven Nadler/Ben Nadler, Eretici! I me- ravigliosi (e pericolosi) inizi della filosofia moderna, Carocci 2017

Organisation:
Jun. Prof. Sieglinde Borvitz (Düsseldorf), Dr. Luca Viglialoro (Düsseldorf), Prof. Georg Maag (Stuttgart), Dr. Sabrina Maag (Stuttgart)

Eine Veranstaltung des Italienzentrums/ IZKT der Universität Stuttgart und des Instituts für Romanistik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, in Kooperation mit dem Istituto Italiano di Cultura Stuttgart.



Neu

Podcast Elysée-Festvortrag | Guy Maugis: Ist Frankreich reformierbar? Der Stand der Dinge nach acht Monaten unter Präsident Emmanuel Macron

> mehr ...

Podcast: Dieter Thomä: Störenfriede in der modernen Kultur: Von Thomas Hobbes bis Donald Trump

> mehr ...

Soeben erschienen: Repenser l'architecture en Europe

> mehr ...
Nächste Termine
Di, 23. Januar 2018 19:30

Alain Viala: Eine französische Obsession: Galanterie im 19. und 20. Jahrhundert

> mehr ...
Do, 01. Februar 2018 20:00

Antoine Compagnon: "1968, ou tout s’est joué en 1966" - War das wahre 68 eigentlich schon 66?

> mehr ...