Veranstaltungen


Di, 23. Mai 2017 19:30

RICORDANDO UMBERTO ECO. Burkhart Kroeber im Gespräch über Umberto Eco

Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart

Umberto Eco, der bekannteste zeitgenössische Semiotiker, starb im Februar 2016. Aus diesem Anlass ist im Carl Hanser Verlag unter dem Titel Pape Satàn eine deutsche Auswahl der „Bustine di Minerva", den „Streichholzbriefen", veröffentlicht, die Eco als Kolumne für das römische Nachrichtenmagazin L’Espresso in den Jahren 2000 bis 2015 geschrieben hat, und die ein Kondensat seiner Rolle als kritischer Beobachter der aktuellen Entwicklungen darstellen.
Die Briefe thematisieren Phänomene der modernen Gesellschaft wie z.B. Menschen, die ihre Handys verschlingen, Bücher, die die Existenz Napoleons bestreiten, und Seeräuber, die vorbildliche Kapitalisten abgeben. So absurd diese Phänomene erscheinen mögen, sie werfen dringliche Fragen auf: Blüht auf dem Boden einer überkorrekten Politik ein neuer Rassismus? Kann man sich im digitalen Dschungel durchschlagen, ohne völlig den Kopf zu verlieren?

Ecos Antworten lassen das Röntgenbild einer modernen Gesellschaft entstehen, sie sind ein letztes Geschenk an seine Leser – scharfsinnig, witzig und immer erhellend. Pape Satàn ist ein Buch, das belebend wirkt wie ein gutes Gespräch, und es ist eine Liebeserklärung an das Lesen.

Der vielfach ausgezeichnete Eco-Übersetzer Burkhart Kroeber trägt Auszüge der Neuerscheinung vor und spricht darüber, wie aktuell noch immer viele der Streichholzbriefe sind, warum gerade in der heutigen Zeit ein kritischer Denker wie Umberto Eco so schmerzlich fehlt und Bücher wie Pape Satàn so dringend gebraucht werden.


Die Veranstaltung wird ergänzt durch eine Ausstellung zu Umberto Eco, die im Rahmen eines studentischen Projekts in der Romanistik der Universität Stuttgart entstanden ist. Anschließend kleiner Stehempfang.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart sowie der Stadtbibliothek Stuttgart.


Neu

Podcast: Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Sandra Ferracuti

> mehr ...

Gewinner-Story aus SQ-Workshop veröffentlicht

> mehr ...

Universität Stuttgart erhält Förderung für das vom IZKT konzipierte Projekt "Eine Uni - ein Buch"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 23. Mai 2019 - Sa, 25. Mai 2019

Tagung: Technologien der Emotionalisierung. Gefühle in technisierten Lebens- und Arbeitswelten. Interdisziplinäre Perspektiven

> mehr ...
Do, 23. Mai 2019 19:30

Ute Frevert: Gefühle und Geschichte. Gleichzeitig Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19"

> mehr ...