Frankreich-Schwerpunkt

Aufgaben


FS-7
Seit 1989 fördert die DVA-Stiftung unter dem Titel "Deutsch-französische Wechselwirkungen" den Austausch zwischen französischen Wissenschaftlern und der Universität Stuttgart. Mit der Einrichtung des IZKT entstand der von der DVA-Stiftung initiierte und geförderte Frankreich-Schwerpunkt, der die gemeinsame Arbeit koordiniert und nach außen darstellt. Das Büro des Frankreich-Schwerpunktes informiert über alle Frankreich bezogenen Aktivitäten an der Universität Stuttgart und gibt jeweils zu Beginn des Semesters die Broschüre "Deutsch-französische Wechselwirkungen" heraus.  

Broschüre "Deutsch-französische Wechselwirkungen" Wintersemester 2017/18


Der Frankreich-Schwerpunkt wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung unterstützt.


Neu

Podcast Elysée-Festvortrag | Guy Maugis: Ist Frankreich reformierbar? Der Stand der Dinge nach acht Monaten unter Präsident Emmanuel Macron

> mehr ...

Podcast: Dieter Thomä: Störenfriede in der modernen Kultur: Von Thomas Hobbes bis Donald Trump

> mehr ...

Soeben erschienen: Repenser l'architecture en Europe

> mehr ...
Nächste Termine
Di, 23. Januar 2018 19:30

Alain Viala: Eine französische Obsession: Galanterie im 19. und 20. Jahrhundert

> mehr ...
Do, 01. Februar 2018 20:00

Antoine Compagnon: "1968, ou tout s’est joué en 1966" - War das wahre 68 eigentlich schon 66?

> mehr ...