Frankreich-Schwerpunkt

Aufgaben


FS-7
Seit 1989 fördert die DVA-Stiftung unter dem Titel "Deutsch-französische Wechselwirkungen" den Austausch zwischen französischen Wissenschaftlern und der Universität Stuttgart. Mit der Einrichtung des IZKT entstand der von der DVA-Stiftung initiierte und geförderte Frankreich-Schwerpunkt, der die gemeinsame Arbeit koordiniert und nach außen darstellt. Das Büro des Frankreich-Schwerpunktes informiert über alle Frankreich bezogenen Aktivitäten an der Universität Stuttgart und gibt jeweils zu Beginn des Semesters die Broschüre "Deutsch-französische Wechselwirkungen" heraus.  

Broschüre "Deutsch-französische Wechselwirkungen" Sommersemester 2017


Der Frankreich-Schwerpunkt wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung unterstützt.


Neu

Podcast: Claus Leggewie: Kulturwissenschaftliche Zeitdiagnose in ‚postfaktischen‘ Zeiten

> mehr ...

ANMELDUNG zur Veranstaltung "Es lebe die Republik" mit Winfried Kretschmann MdL und Manuel Valls

> mehr ...

Soeben erschienen: Zukunft der Mobilitätskultur

> mehr ...