Frankreich-Schwerpunkt

Aufgaben


FS-7
Seit 1989 fördert die DVA-Stiftung unter dem Titel "Deutsch-französische Wechselwirkungen" den Austausch zwischen französischen Wissenschaftlern und der Universität Stuttgart. Mit der Einrichtung des IZKT entstand der von der DVA-Stiftung initiierte und geförderte Frankreich-Schwerpunkt, der die gemeinsame Arbeit koordiniert und nach außen darstellt. Das Büro des Frankreich-Schwerpunktes informiert über alle Frankreich bezogenen Aktivitäten an der Universität Stuttgart und gibt jeweils zu Beginn des Semesters die Broschüre "Deutsch-französische Wechselwirkungen" heraus.  

Broschüre "Deutsch-französische Wechselwirkungen" Sommersemester 2017


Der Frankreich-Schwerpunkt wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung unterstützt.


Neu

Podcast: Claus Leggewie: Kulturwissenschaftliche Zeitdiagnose in ‚postfaktischen‘ Zeiten

> mehr ...

Soeben erschienen: Zukunft der Mobilitätskultur

> mehr ...

Soeben erschienen: Arbeit - Netz - Identität

> mehr ...
Nächste Termine
Di, 26. September 2017 18:30

Klaus Töpfer: Sustainable Cities - Preconditions to Implement the 2030 Agenda

> mehr ...
Do, 28. September 2017 17:30

Reallabor Stadt - Raum - Bildung | Old School - Neues Lernen: Impulsvorträge, Gespräche und Einblicke

> mehr ...