Veranstaltungen

Ringvorlesung: Wasser – Lebensraum, Sehnsuchtsort, Ressource (SS 2018)

< zur Veranstaltungsreihe

< aktuelle Termine

Seit jeher lebt der Mensch von und mit dem Wasser. Für die Nomaden waren Quellen nicht nur die Knotenpunkte ihrer Wege- netze, sondern Symbole des Lebens, ja phantasieumgarnte Sehnsuchtsorte. Durch die Sesshaftwerdung wurde Wasser jedoch zu einer Ressource, die es zu managen gilt, die genutzt, gehandelt und erobert werden kann. Heute scheint diese enge Beziehung des Menschen zum Wasser in einer Krise. In den Ozeanen schwimmen Inseln aus Plastikmüll, während das Trinkwasser in vielen Regionen zu einem knappen und daher umkämpften Gut wird. Steigende Meeresspiegel und Wasserextreme zeigen die dunkle Seite des Wassers und nötigen zu einer Reflexion über den nachhaltigen Umgang mit einem vielschichtigen, manchmal tückischen, aber immer faszinierenden Element.

Die Ringvorlesung führt Aspekte unseres Umgangs mit Wasser, seiner Deutung wie wissenschaftlichen Erforschung aus den unterschiedlichsten Wissensgebieten zusammen. Angeboten wird zudem ein  BEGLEITPROGRAMM>> mit exklusiven Exkursionen, für die wir Eintrittskarten verlosen.

Eine Veranstaltung des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart und der Stadtbibliothek Stuttgart. In Kooperation mit dem Lindenmuseum Stuttgart, der Wilhelma. Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart, der SES-Stadtentwässerung Stuttgart, der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V., der Landesinitiative „Unser Neckar“ und dem BMBF-Forschungsprojekt WECHSEL der Universität Stuttgart.



PROGRAMM 

Mo, 11. Juni 2018 19:00

Rainer Helmig: Grundwasser im Spannungsfeld konkurrierender Nutzungen des Untergrundes

Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1

Der Untergrund wird in vielschichtiger Weise genutzt, wobei die jeweiligen Nutzungsziele zum Teil in großem Widerspruch zueinander stehen. Auf der einen Seite stellt der Untergrund mit den Grundwassersystemen den nicht nur für Baden-Württemberg wichtigsten Trinkwasserspeicher mit der höchsten Trinkwasserqualität dar. Auf der anderen Seite dient er in vielfältiger Weise als Speichermedium oder sogar als End- oder Zwischenlager für Abfälle, kontaminierte oder natürliche Stoffe. Dazu gehört in jüngster Zeit auch die Speicherung von Gasen wie Kohlendioxid zur Reduktion von Klimagasen in der Atmosphäre. 
Prof. Dr.-Ing. Rainer Helmig lehrt und forscht am Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung der Universität Stuttgart. 

Neu

Podcast: Maarten Hajer, Lust auf Zukunft: Städte nachhaltig denken

> mehr ...

Podcast: Jean-Luc Nancy / Winfried Kretschmann: 1918-2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...

Felix Heidenreich: Erster Inhaber des Manfred-Rommel-Stipendiums

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 28. Februar 2019 19:30

Lesung und Gespräch: Paul Collier: Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen der Zerfall unserer Gesellschaft

> mehr ...