Veranstaltungen


Di, 24. März 2015 19:00

Dorian Astor: Erlösung oder Revolution? Daniel Bensaïd und Walter Benjamin

Institut français, Schloßstraße 51, Stuttgart

Kann uns Philosophie etwas über die Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland lehren? Und diese Beziehungen über Philosophie? Kann uns der philosophische Dialog zwischen beiden Ländern etwas über deren unterschiedliche Denk- und Fühlweisen, komplexe Verhältnisse, komplementäre Sichten und Absichten verraten? Die Grenzlinien philosophischer Territorien verschärfen sich oder verschwimmen, fixieren oder verschieben sich ständig: zwischen Deutschland und Frankreich sind diese Linien stets beweglich gewesen, sie sind es immer noch, und gerade aus diesen mobilen Perspektiven besteht ihr reichhaltiger – wenn auch manchmal angespannter – Dialog. Dies möchte Dorian Astor im Rahmen eines monatlichen Treffens im Institut français Stuttgart an Schlüsselmomenten des philosophischen Lebens beider Länder von der Nachkriegszeit bis heute untersuchen. Dabei wird er einige heftige Polemiken und geheime Allianzen, verhängnisvolle Missverständnisse und tiefgehende Verwandtschaften thematisieren. In den verschiedenen Stationen dieses Zyklus, welche als eine für jeden zugängliche Einführung und als lebendiger Austausch mit dem Publikum konzipiert sind, werden die Teilnehmer wichtige philosophische Fragen entdecken und vertiefen können.


Dorian Astor ist 1973 in Frankreich geboren. Nach dem Studium der Germanistik, der Philosophie und der Musikwissenschaft an der École Normale Supérieure de Paris war er als Dozent an der Universität Paris III - Sorbonne Nouvelle, tätig, dann im Institut français Amsterdam und als Assistenzlektor für fremdsprachige Literatur bei dem großen französischen Verlag Gallimard. Als freiberuflicher Autor publiziert er zahlreiche Studien, Artikel, kritische Ausgaben und Übersetzungen. 2008 veröffentlicht er bei Gallimard eine Biographie von Lou Andreas-Salomé, 2011 eine Biographie von Nietzsche. Im September 2014 erscheint Nietzsche. La détresse du présent (Nietzsche. Die Not der Gegenwart), ein Essay über Nietzsches Kritik der Moderne und die Herausforderungen seines politischen Denkens für unsere Zeit. Zu Astors aktuellen Projekten zählen noch weitere Nietzsche-Arbeiten und eine umfangreiche Reflexion über die deutsch-französischen Beziehungen in der Philosophie.

In deutscher Sprache.
In Kooperation mit dem Institut français Stuttgart.
Die Vorlesungsreihe wird von der DVA-Stiftung gefördert.

Neu

Bildergalerie: Diskussion "Künstliche Intelligenz" im Neuen Schloss mit Theresia Bauer, Philipp Hennig, Cordula Kropp, Michael Resch

> mehr ...

Podcast: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich (22.01.2019)

> mehr ...

Podcast: Ute Frevert: Gefühle und Geschichte

> mehr ...