Veranstaltungen

Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“

< zur Veranstaltungsreihe

< aktuelle Termine

Im Sommersemester 2014 haben das IZKT und das Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung e.V. (SIS) die Gesprächsinitiative Nachhaltige Lebenswelten begründet. Diese Gesprächsinitiative stellt sich interdisziplinär, über Fächergrenzen und spezifische Branchen hinausgehend, den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ziel ist es, den Wissenstransfer und den Dialog zwischen städtischer Öffentlichkeit und Universität zu stärken, vor allem aber einen Beitrag zur Umstellung unserer Lebenswelt auf nachhaltige Strukturen zu leisten.

Dreimal im Semester laden wir VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Gespräch; jedes Semester an einem anderen Ort der Stadt.

Eine Veranstaltung des IZKT der Universität Stuttgart und des Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung (SIS) e. V. in Kooperation mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.


Mo, 12. Dezember 2016 19:00

Mobilitätsrevolution? Die Zukunft des autonomen Fahrens

Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, Großer Saal

Die Informationstechnik revolutioniert unser Mobilitätsverhalten. In den Visionen der Entwickler wird der Autoverkehr nicht nur viel sicherer sein, wenn sich die Autos irgendwann allesamt selbst steuern und dabei miteinander kommunizieren. Zwischen Bus und Taxi könnten so auch neue Zwischenformen entstehen. Vor allem aber wird das Auto in einem neuen Sinne zum Wohn- und Arbeitsraum. Der Tag im Büro beginnt idealerweise beim Einsteigen vor der Haustür und endet am Abend auch erst wieder beim Aussteigen. Die wesentlichen technischen Fragen scheinen bereits beantwortet, die Umsetzung wird mit Hochdruck vorangetrieben. Doch was sind mögliche Risiken dieser Innovation? Welche Vorteile und Veränderungen kultureller Art sind zu erwarten? Werden die Autofahrer das Steuer tatsächlich aus der Hand geben wollen? An der Schnittstelle von technischen und kulturellen Fragen werden wir die Zukunft des autonomen Fahrens ausleuchten.

Podiumsdiskussion mit:

Hans-Christian Reuss

Professor am Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Uni Stuttgart, Lehrstuhl für Kraftfahrzeugmechatronik. Zu seinen Schwerpunkten gehören die Vernetzung und Architektur von Elektroniksystemen, Software- und Diagnosetools sowie Elektromobilität. Europas größter Fahrsimulator wird an seinem Lehrstuhl betrieben.

Jobst Kraus

bis 2011 Studienleiter im Bereich Umweltpolitik und nachhaltige Entwicklung an der Evangelischen Akademie Bad Boll mit den Schwerpunkten Klimawandel, Energie, Mobilität. Er arbeitet u.a. als ehrenamtlicher Landesbeauftragter für nachhaltige Entwicklung beim BUND BW.

Max v. Schönfeld

Rechtswissenschaftler, Mitarbeiter am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Zivilrechtliche Abteilung (Prof. Dr. Thomas Hoeren) der  Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zu den Themen Big Data & Mobility, Informations- und Datenschutzrecht, Urheber- und Wettbewerbsrecht.


Moderation: Elke Uhl (IZKT)

Im Rahmen des Reallabors „Future City Lab“

Eine Veranstaltung des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart und des Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung e.V. (SIS) in Kooperation mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.


Neu

Soeben erschienen: Max Bense. Weltprogrammierung

> mehr ...

1918 - 2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...

Soeben erschienen: "Um 1600" - Das neue Lusthaus in Stuttgart und sein architekturgeschichtlicher Kontext

> mehr ...
Nächste Termine
Mo, 21. Januar 2019 19:30

Vom Literaturklassiker zur Graphic Novel - Podiumsdiskussion mit Christophe Gaultier, Comic-Texter und -Zeichner

> mehr ...
Di, 22. Januar 2019 19:30

Elysée-Festvortrag: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich

> mehr ...