Veranstaltungen

Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“

< zur Veranstaltungsreihe

< aktuelle Termine

Im Sommersemester 2014 haben das IZKT und das Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung e.V. (SIS) die Gesprächsinitiative Nachhaltige Lebenswelten begründet. Diese Gesprächsinitiative stellt sich interdisziplinär, über Fächergrenzen und spezifische Branchen hinausgehend, den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ziel ist es, den Wissenstransfer und den Dialog zwischen städtischer Öffentlichkeit und Universität zu stärken, vor allem aber einen Beitrag zur Umstellung unserer Lebenswelt auf nachhaltige Strukturen zu leisten.

Dreimal im Semester laden wir VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Gespräch; jedes Semester an einem anderen Ort der Stadt.

Eine Veranstaltung des IZKT der Universität Stuttgart und des Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung (SIS) e. V. in Kooperation mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.


Mo, 30. November 2015 19:00

Was kostet die Welt? Nachhaltigkeit zwischen Biodiversität und Geo-Engineering

Haus der Katholischen Kirche, Königstr 7, 70173 Stuttgart

Nachhaltigkeit scheint nicht ohne Zielkonflikte möglich: Wind- und Wasserkraftanlagen erzeugen z.B. „grünen“ Strom – bedeuten aber auch einen erheblichen Eingriff für Tiere, Pflanzen und Menschen. Der Schutz von Natur und Umwelt ist offensichtlich nicht immer im Gleichklang möglich. Welcher der beiden Faktoren soll aber im Zweifelsfall stärker gewürdigt werden? Welche Vorstellung von Natur und Umwelt haben wir – und welchen Preis sind wir bereit, für diese Vorstellung zu bezahlen? Unser Planet: eine beliebig gestaltbare Ressource – oder ein fragiler Organismus? Kann und soll der Wert schöner Landschaften und seltener Tierarten in Geld beziffert werden – oder ist schon eine solche Frage Folge eines fehlgeleiteten Denkens? Im Dialog zwischen normativen und empirischen Perspektiven wollen wir dieser für unser zukünftiges Handeln zentralen Debatte mehr Tiefenschärfe verleihen.

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Franz Brümmer Institut für Biomaterialien und biomolekulare Systeme/Abteilung Zoologie der Universität Stuttgart
  • Dr. Franziska Dübgen, Universität Kassel, Nachwuchsgruppenleiterin: Forschungsprojekt über alternative Formen der wiederherstellenden Gerechtigkeit auch außereuropäischer Konzepte
  • Prof. Dr. Michael Ahlheim, Lehrstuhl für VWL, insbes. Umweltökonomie sowie Ordnungs-, Struktur- und Verbraucherpolitik der Universität Hohenheim

Um Anmeldung wird gebeten unter: anmeldungen@izkt.uni-stuttgart.de


Neu

Felix Heidenreich: Erster Inhaber des Manfred-Rommel-Stipendiums

> mehr ...

Soeben erschienen: Max Bense. Weltprogrammierung

> mehr ...

1918 - 2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...
Nächste Termine
Mo, 21. Januar 2019 19:30

Vom Literaturklassiker zur Graphic Novel - Podiumsdiskussion mit Christophe Gaultier, Comic-Texter und -Zeichner

> mehr ...
Di, 22. Januar 2019 19:30

Elysée-Festvortrag: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich

> mehr ...