Veranstaltungen

Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“

< zur Veranstaltungsreihe

< aktuelle Termine

Im Sommersemester 2014 haben das IZKT und das Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung e.V. (SIS) die Gesprächsinitiative Nachhaltige Lebenswelten begründet. Diese Gesprächsinitiative stellt sich interdisziplinär, über Fächergrenzen und spezifische Branchen hinausgehend, den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ziel ist es, den Wissenstransfer und den Dialog zwischen städtischer Öffentlichkeit und Universität zu stärken, vor allem aber einen Beitrag zur Umstellung unserer Lebenswelt auf nachhaltige Strukturen zu leisten.

Dreimal im Semester laden wir VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Gespräch; jedes Semester an einem anderen Ort der Stadt.

Eine Veranstaltung des IZKT der Universität Stuttgart und des Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung (SIS) e. V. in Kooperation mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.


Mo, 20. April 2015 19:00

Unter dem Pflaster liegt der Strand. Stuttgart und das Wasser

Schauspiel Stuttgart, Foyer, Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung im Foyer des Schauspiel Stuttgart steht das Thema „Wasser“, zu dem die Stadt Stuttgart – historisch wie aktuell – ein ambivalentes Verhältnis hat. 

Über die „Stadt am Fluss“ als politische Maxime, den Nesenbach als „Stadtkloake“, über Wasser als Rohstoff und nachhaltige Stadtplanung diskutieren drei VertreterInnen aus Stadtplanung, Ökologie und Politik. Martina Baum, Hermann J. Degen und Dieter Grau fragen nach der Bedeutung von Wasser in Stuttgart und sprechen über die Herausforderungen der Zukunft im Hinblick auf die Erschließung, Infrastruktur, Versorgung und Entsorgung von Wasser in einer lebenswerten Stadt. Zeitgleich beschäftigen sich am Schauspiel Stuttgart u.a. die Produktionen Pfisters Mühle (Wilhelm Raabe) und Die Stadt das Gedächtnis (Jan Neumann) mit dem Thema.

Podiumsdiskussion mit Martina Baum, Hermann J. Degen, Dieter Grau

Moderation: Ursula Baus

Prof. Dr. Martina Baum ist Architektin und Stadtplanerin, seit 2014 Professorin für Stadtplanung und Entwerfen am Städtebau-Institut der Universität Stuttgart. Die Nachfolgerin von Franz Pesch erforscht urbane Transformationsstrategien, wobei Konversationsflächen im Mittelpunkt ihres Interesses stehen.

Dipl.-Ing. Hermann J. Degen ist Landschaftsarchitekt, zuständig im Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung der Landeshauptstadt Stuttgart für die Landschafts- und Grünordnungsplanung in den Neckar-Stadtbezirken. Im Rahmen der Planungen zum Landschaftspark Neckar hat er das Projekt Travertinpark bearbeitet. 

Dipl.-Ing. Dieter Grau ist Geschäftsführer der Atelier Dreiseitl GmbH, deren international anerkannte Projekte auf eine wassersensitive Stadtentwicklung zielen. Seit über 20 Jahren verfolgt Dieter Grau den Ansatz, Wasser innovativ in Stadtlandschaften zu integrieren und dabei die Balance zwischen Urbanität und Vitalität der Natur neu zu erschaffen. 

Dr.-Ing. Ursula Baus ist Architekturtheoretikerin und Publizistin, Herausgeberin des Internet-Architekturmagazins von „frei04 publizistik“.


Anmeldung erbeten bis 15.04.2015:
info@izkt.uni-stuttgart.de

Neu

Podcast: Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Sandra Ferracuti

> mehr ...

Gewinner-Story aus SQ-Workshop veröffentlicht

> mehr ...

Universität Stuttgart erhält Förderung für das vom IZKT konzipierte Projekt "Eine Uni - ein Buch"

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 23. Mai 2019 - Sa, 25. Mai 2019

Tagung: Technologien der Emotionalisierung. Gefühle in technisierten Lebens- und Arbeitswelten. Interdisziplinäre Perspektiven

> mehr ...
Do, 23. Mai 2019 19:30

Ute Frevert: Gefühle und Geschichte. Gleichzeitig Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19"

> mehr ...