Veranstaltungen

Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“

< zur Veranstaltungsreihe

< aktuelle Termine

Im Sommersemester 2014 haben das IZKT und das Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung e.V. (SIS) die Gesprächsinitiative Nachhaltige Lebenswelten begründet. Diese Gesprächsinitiative stellt sich interdisziplinär, über Fächergrenzen und spezifische Branchen hinausgehend, den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ziel ist es, den Wissenstransfer und den Dialog zwischen städtischer Öffentlichkeit und Universität zu stärken, vor allem aber einen Beitrag zur Umstellung unserer Lebenswelt auf nachhaltige Strukturen zu leisten.

Dreimal im Semester laden wir VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Gespräch; jedes Semester an einem anderen Ort der Stadt.

Eine Veranstaltung des IZKT der Universität Stuttgart und des Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung (SIS) e. V. in Kooperation mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.


Mo, 10. November 2014 19:00

Besitzt du noch oder teilst du schon? Sharing Economy im Fokus

Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Anmeldung bis 05.11.2014: info@izkt.uni-stuttgart.de

Individueller Besitz und Konsum charakterisieren bislang unsere Lebensweise. Doch mehren sich die Zeichen einer neuen Ökonomie des Teilens und des „kollaborativen Kon­sums“, vor allem in den Städten. Mit dem Internet scheinen sich die Möglichkeiten alternativer Nutzungsformen rasant zu vermehren. Ist Teilen das Design der Zukunft? 


Podiumsdiskussion mit Harald Heinrichs, Andreas Quednau und Moritz Bellers

Prof. Dr. Harald Heinrichs ist Professor für Nachhaltigkeit und Politik an der Leuphana Universität Lüneburg. Seine Forschungsschwerpunkte befassen sich mit der Institutionalisierung von Nachhaltigkeit in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft, sowie mit Konflikt- und Kommunika­tionsprozessen in diesem Bereich. Er ist Mitautor der Studie „Sharing Economy. Auf dem Weg in eine neue Konsumkultur?“ (2012).

Prof. Andreas Quednau ist Professor für Architektur und Städtebau an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Gemeinsam mit Sabine Müller leitet er das Büro SMAQ für Architektur, Städtebau und Forschung mit einem Schwerpunkt in der nachhaltigen Stadt- und Quartiersentwicklung. Im Rahmen der Forschung und Lehre ist die Mehrfachnutzung von Gebäuden und Freiräumen ein zentrales Thema. 

Dipl.-Ing. Moritz Bellers ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Landschaftsplanung und Ökologie der Universität Stuttgart. Eines seiner Forschungsprojekte widmet sich der Aneignung und Umdeutung urbaner (Brach-)Flächen und deren Bedeutung für eine partizipative Gestaltung von Stadtlandschaft.

Neu

Artikel aus IZKT-Workshop in der Zeitschrift "Science" (15.03.2019): Dryzek/Bächtiger/Chambers et al., The Crisis of Democracy and the Science of Deliberation

> mehr ...

Podcast: Maarten Hajer, Lust auf Zukunft: Städte nachhaltig denken

> mehr ...

Podcast: Jean-Luc Nancy / Winfried Kretschmann: 1918-2018. Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs

> mehr ...
Nächste Termine
Do, 25. April 2019 - So, 28. April 2019

SQ-Workshop "Stuttgarts Auto-Biografie. Mensch - Mobilität - Stadtraum"

> mehr ...
Mo, 29. April 2019 19:30

Podiumsgespräch: Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes. Mit Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo, Petra Olschowski und Inés de Castro

> mehr ...