Veranstaltungen

Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“

< zur Veranstaltungsreihe

< zur Semesterübersicht

< zur Archivübersicht

Im Sommersemester 2014 haben das IZKT und das Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung e.V. (SIS) die Gesprächsinitiative Nachhaltige Lebenswelten begründet. Diese Gesprächsinitiative stellt sich interdisziplinär, über Fächergrenzen und spezifische Branchen hinausgehend, den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ziel ist es, den Wissenstransfer und den Dialog zwischen städtischer Öffentlichkeit und Universität zu stärken, vor allem aber einen Beitrag zur Umstellung unserer Lebenswelt auf nachhaltige Strukturen zu leisten.

Dreimal im Semester laden wir VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Gespräch; jedes Semester an einem anderen Ort der Stadt.

Eine Veranstaltung des IZKT der Universität Stuttgart und des Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung (SIS) e. V. in Kooperation mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.


Do, 12. April 2018 19:00

Über die gebaute Umwelt von Morgen: Klima & Wandel

Uni Stuttgart, ILEK, Pfaffenwaldring 14, Campus Vaihingen

Schmelzende Gletscher, steigende Meere, stärker werdende Stürme. Der Klimawandel ist kein abstraktes Phänomen mehr. Dass und wie er stattfindet – davon kann sich mittlerweile jeder selbst ein Bild machen. Nachdem durch die Berichterstattung der Medien lange Zeit der Eindruck entstehen konnte, dass nur einige entlegene Inseln im Pazifik ernsthaft betroffen seien, wird nun immer deutlicher: Der Klimawandel geht alle an,  er findet auch vor unserer eigenen Haustür statt, nicht erst in ferner Zukunft, sondern bereits heute. 
Was aber bedeutet der vom Menschen verursachte Klimawandel konkret für uns und unsere gebaute Umwelt – und wie können wir am besten darauf reagieren? Was verändert sich für unsere Gebäude, für unsere Städte, für unsere Infrastruktur? Welche Auswirkungen kann die Gletscherschmelze im Alpenraum auf die Natur, Wirtschaft und insbesondere die Trinkwasserversorgung haben? Und was muss sich alles in unserer Stadt ändern, um den Klimawandel bewältigen zu können?

Podiumsgespräch mit Jörn Birkmann, Hans-Joachim Fuchs und Detlef Kurth 

Moderation Dr. Elke Uhl


Prof. Dr. Jörn Birkmann leitet das Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung der Universität Stuttgart. Arbeitsschwerpunkte liegen u.a. im Bereich der Vulnerabilitäts- und Risikoforschung im Zusammenhang mit Naturgefahren und Klimawandel. 

Prof. Dr. Hans-Joachim Fuchs forscht und lehrt am Geografischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz an der Schnittstelle von Geografie, Landschafts- und Klimaökologie. 

Prof. Dr. Detlef Kurth hat die Professur für Stadtplanung an der TU Kaiserslautern im Bereich Raum- und Umweltplanung inne. Seine Forschungsprojekte beschäftigen sich u.a. mit Klimaanpassungskonzepten und Stadterneuerungsstrategien.

Eine Veranstaltung des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart und des Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung e.V. (SIS), in Verbindung mit dem Sonderforschungsbereich SFB 1244 „Adaptive Hüllen und Strukturen für die gebaute Umwelt von morgen“ der Universität Stuttgart, des Vereins zur Förderung von Architektur, Engineering und Design in Stuttgart aed


Neu

Bildergalerie: Diskussion "Künstliche Intelligenz" im Neuen Schloss mit Theresia Bauer, Philipp Hennig, Cordula Kropp, Michael Resch

> mehr ...

Podcast: Thomas Gaehtgens: Reims in Flammen - Drama und Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich (22.01.2019)

> mehr ...

Podcast: Ute Frevert: Gefühle und Geschichte

> mehr ...
Nächste Termine
Mo, 21. Oktober 2019

SQ-Seminar Eröffnungstermin "Künstliche Intelligenz und wir - Aufgaben der Wissenschafts­kommunikation"

> mehr ...
Do, 24. Oktober 2019 19:00

Armando Petrini: La tradizione italiana dell‘attore-autore: il caso di Carmelo Bene

> mehr ...